Buch vs. eBook vs. Audiobook?

Da hat man ja heute wirklich die Qual der Wahl. Ein und denselben Text gibt es nicht mehr nur in der Urfassung im gedruckten Buch, nein, heute gibt es das Ganze meistens auch im digitalen Format oder als Hörbuch. Was davon birgt mehr Vorteile? Das gedruckte Buch für Liebhaber, des eBook für Vielreiser und das Hörbuch für die Faulen? Kann man das wirklich so sagen? Ich denke nicht, denn jedes Format hat für sich genommen seine Vor- und Nachteile und so ist es letztendlich eine subjektive Entscheidung des Einzelnen, welche Lesart er bevorzugt.

Mein persönlicher Favorit ist und bleibt das Originalbuch, sozusagen das einzig echte. Es ist immer wieder schön, in einem neuen Buch zu blättern oder geliebte Geschichten samt Helden aus dem Regal hervorzuziehen. Das kann keine eBibliothek der Welt ersetzen, selbst wenn sie einem die Möglichkeit bietet, zig Tausend eBooks auf einmal zu speichern. Das Gefühl des „echten lesens“ kann mir ein eReader einfach nicht ersetzen. Nichtsdestotrotz finde ich eBooks selbstverständlich praktisch. Auf Reisen oder fürs nächtliche Lesen kann man den eReader optimal nutzen. Allerdings ertappe ich mich immer wieder dabei, wie mir dann doch „das Buch“ fehlt. Digital ist eben digital. Das mag komisch klingen, aber das Leseerlebnis ist einfach anders, irgendwie… stumpf. Deshalb wird mir ein eReader meine echten Bücher einfach nie ersetzen können und das ist auch gut so (finde ich!). Ähnlich geht es mir mit Hörbüchern. Ich finde sie super praktisch, weil ich sozusagen lesen kann, während ich anderen Tätigkeiten wie kochen, putzen, aufräumen etc. nachkomme, aber auch hier kann es mir das echte Lesen nicht ersetzen. Zumal ich bei Hörbüchern das Problem habe, dass ich da ab und zu durch eben genannte andere Tätigkeiten abgelenkt bin und mir so ein Teil der Geschichte fehlt. Deshalb entscheide ich mich bei Hörbüchern oft für solche, die ich schon im Vorfeld gelesen habe oder für Geschichten, bei denen es nicht schlimm ist, wenn mir da mal ein paar Minuten fehlen.

Alles in allem nutze ich jede erdenkliche Form des Lesens und bin froh, dass es so viele Möglichkeiten gibt. Ich bin dankbar für jeglichen modernen Fortschritt, aber trotzdem halte ich am echten Buch fest und hoffe, dass ich niemals darauf verzichten muss. Ein Hoch auf das gedruckte Buch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s