[Nachgedacht] Über Eselsohren, Leserillen und den Sinn von gebrauchten Seiten 

Früher habe ich Bücher wie rohe Eier behandelt. Kein Knick durfte ran, keine Leserille, keine Markierung und eine verlorene Seite oder gar ein Riss, das wäre einer Katastrophe gleich gekommen.


Weiterlesen „[Nachgedacht] Über Eselsohren, Leserillen und den Sinn von gebrauchten Seiten „