[Diskussion] ‚A little life‘ | „Ein wenig Leben“ – Wie viel darf ein Roman?

Zeit für eine neue Diskussionsrunde ‚yay or nay‘: ‚A little life‘  | „Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara – darf ein Roman so viel Schmerz, so viel Leid, so viel „unangenehme“ Gefühle beim Leser erzeugen?

img_7241

Zum Inhalt brauche ich wahrscheinlich nichts mehr zu schreiben, denn bereits vor der deutschen Erstveröffentlichung des Buches war der Roman „berühmt-berichtigt“. Überall las (und liest) man von begeisterten Stimmen, die trotz oder gerade wegen des Gefühlssturms, das das Buch auslöst, ‚Ein wenig Leben‘ lieben. Dabei hat der Roman prinzipiell von allem „zu viel“ – nicht nur, was die Seitenzahl betrifft. Anfangs plätschert es noch so dahin, aber trotzdem ist man irgendwie von der Erzählweise Yanagiharas eingenommen und dann – boom – trifft einen die Erzählung mitten ins Herz und man kann nicht mehr aufhören zu lesen.

Ich persönlich empfinde es als ein großartiges Werk, vor allem wegen Will, dem ich gerne gesagt hätte: „Du kannst doch nichts dafür!“, aber ich habe auch schon bei einigen mitbekommen, dass ihnen der „voyeuristische Schauder“, wie es in einem Artikel heißt, missfallen hat und sie das Buch nicht gelesen hätten, wenn sie gewusst hätten, wie viel Schmerz auf sie zukommt. Letztendlich ist es jedem selbst überlassen zu entscheiden, ob und was er aushalten kann, aber ich denke, dass ‚Ein wenig Leben‘ sich genau dessen bedient, was „große“ Geschichten ausmacht. Er lässt Gefühle in uns aufsteigen, die wir nie für möglich erachtet hätten und zeigt, wie viel ein wenig Leben wert sein kann.

Nun seid ihr gefragt, wer mag, gerne mit einem eigenen Post und Link zu meinem Blog, auf Instagram (wo das Ganze schon ein bisschen länger am Laufen ist – sorry!) #alittlelifeyayornay oder einfach in den Kommentaren auslassen! Ich freue mich über eure Meinungen und bin gespannt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s