[Diskussion] Buch vs. E-Book – yay or nay?

Zeit für eine neue Runde „yay or nay“ bei paperandpoetry – jetzt bereits zum dritten Mal! Heute soll es um das Thema Buch vs. E-Book gehen. Ein Thema, welches mich nicht erst seit heute beschäftigt.

Die ersten E-Book-Reader gab es schon in den 1990ern in Japan und Amerika, welche sich bei weitem noch nicht mit den heutigen Readern vergleichen lassen. Musste man bei diesen sogenannten ‚Data Discmans‘ noch eine Disk einlegen (vergleichbar mit dem Discman für CDs), um die Daten lesen zu können, funktioniert das heute gänzlich unkomplizierter und deutlich praktischer. Auf einem aktuellen E-Reader ist für bis zu 6.000 E-Books Platz (das muss man sich mal überlegen!), welche mittels USB-Kabel oder direkt per WLAN auf den Reader überspielt werden können und teilweise ist es sogar möglich diese Geräte dank ‚Water Protection‘ mit in die Badewanne zu nehmen. Zusätzlich ahmen die neuesten E-Reader echtes Papier nach – soweit der Plan.

img_8558

Als ich nun meinen ersten E-Reader erhielt war ich schlichtweg begeistert von der Menge an Büchern, die ich auf so einem kleinen und kompakten Gerät mit mir tragen konnte und auch das nachts lesen war plötzlich so viel einfacher geworden! Aber – und jetzt kommt das notwendige aber, so schnell wie die Begeisterung kam, verflog sie auch wieder. Denn, E-Reader ersetzen (mir) nicht die echten Bücher. Nach einer Zeit des elektronischen Lesens habe ich gemerkt, dass mir was fehlte. So richtig. Von ganzem Herzen. Lesen machte weitaus weniger Freude und oft brach ich ein Buch ab. Nicht, weil es mir inhaltlich nicht gefiel, sondern weil ich einfach nicht das Lesegefühl entdeckte, was doch eigentlich das Schöne daran ist. Mir fehlten also die Haptik des „echten“ Buches, das Gefühl echten Papiers zwischen den Fingern, das Beobachten des Fortschritts beim Lesen, die Auswahl der Lesezeichen zum Buch, das Markieren (was zwar mittlerweile auch bei E-Readern machbar ist, aber dennoch umständlich und komisch wirkt) und der Buchgeruch (klingt verrückt, aber alle Lesebegeisterten wissen sicher, was ich meine).

Das heißt nicht, dass ich grundsätzlich gegen E-Reader bin, aber ich sehe sie eher als eine praktische Ergänzung für unterwegs, im Urlaub oder im Krankenhaus (da sind sie für mich in der Tat unersetzlich). Ich habe Tausende E-Books als Leseexemplare auf dem Reader (kaufen würde ich mir wahrscheinlich keines), aber nur selten lese ich tatsächlich ein solches, weil es mir unheimlich schwerfällt, dort ein Buch zu Ende zu lesen. Für mich kann kein E-Reader der Welt, sei er noch so hoch technisch und praktisch in der Handhabung sein, ein echtes Buch, den Gang in die Buchhandlung oder das Stöbern im Buchregal ersetzen.

Wie seht ihr das? Ich freue mich auf eure Antworten und Meinungen zu diesem Thema, gerne in einem eigenen Post oder in den Kommentaren (:

2 Kommentare zu „[Diskussion] Buch vs. E-Book – yay or nay?“

  1. Mir geht es da ähnlich wie Dir. Es gibt Gelegenheiten, wo ich den E-Book-Reader sehr schätze: Beim Urlaub in den Bergen, unterwegs, in Wartezimmern etc. Eigentlich befindet sich auf meinem Reader mein Bücher-Fastfood.
    Meine Lieblingsliteratur lese ich weiterhin auf Papier gedruckt.
    (Wenn ich müde bin, versuche ich die Seiten auf meinem Reader umzublättern, es sitzt halt tief drin 😉
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

  2. Ich mag echte Bücher auch lieber. Trotzdem empfinde ich da Lesen auf einem eReader als angenehm. Ich lese gern abends oder wenn ich schon im Bett liege, auch gern so kurz vor’m Einschlafen noch, da ist die Beleuchtung schon sehr hilfreich und handlich sind die Geräte auch. Daher hab ich auch das ein oder andere Buch so zuende gelesen. Echte Bücher kaufe ich mir auch noch sehr gerne. Ich mag beides. 🙂
    Lieben Gruß,
    Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s