[Rezension] & [DIY-Tipps] „NaturLiebe“ | Rebecca Wallenta

Einen wesentlichen Teil meiner Kindheit habe ich in der Werkstatt meines Papas verbracht. Man sollte also meinen, ich sei was das Heimwerken angeht doch zumindest ein wenig begabt. Nun, ich fürchte, das Gegenteil ist der Fall. Es scheint, als sei ich mit zwei linken Händen geboren worden zu sein. Darum bin ich froh, dass es so tolle Sachen wie DIY-Bücher gibt, die neben Deko-Ideen gleich eine komplette Anleitung mitschicken. Da sollte dann eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?

Processed with VSCOcam with t1 preset

„NaturLiebe“ von Rebecca Wallenta vereint zwei Dinge, die ich sehr gerne mag. Natur und Dinge selber bauen/basteln. Dass Zweiteres nicht immer klappt, habe ich eingangs bereits kurz erwähnt, aber das heißt ja nicht, dass ich es nicht noch mal versuchen möchte. Das Buch ist in sieben Kapitel plus Vor- und Nachwort in Form eines Anhangs eingeteilt. Die Kapitel beschäftigen sich mit je unterschiedlichen Materialien und Farben (z.B. Holz, Beton, Kork usw.) und in diesen Unterkategorien finden sich verschiedene Deko-Ideen zum Nachmachen, deren Schwierigkeitsgrade unterschiedlich sind. Jeder einzelne Vorschlag ist übersichtlich und verständlich aufgebaut. Links ein Bild der nachzubastelnden Idee, rechts eine Übersicht der benötigten Materialien sowie die voraussichtlich benötigte Zeit und je nachdem ein bis zwei Seiten bebilderte und beschriebene Bastelanleitung. Hierbei wird in knappen, gut nachvollziehbaren, Worten beschrieben, welche Arbeitsschritte zu durchlaufen sind. Ich bin durchaus positiv überrascht, muss aber sagen, dass mir zum einen genauere Angaben in der Materialliste fehlen (z.B. wie viel genau man von einem Material benötigt) und zum anderen genauere Hilfestellungen. Wer als Anfänger keine bis wenig Erfahrung hat mit beispielsweise Laubsägearbeiten, Lackfarben etc. hat, der wird hier sicher kleinere Probleme haben. Im Anhang finden sich zwar nähere Erläuterungen zu den wichtigsten Tools, das ist aber so kurz ausgefallen, da muss man als Unwissende|r zusätzlich leider Doktor Google befragen. Processed with VSCOcam with t1 preset

Nichtsdestotrotz finde ich die Deko-Ideen zu einem großen Teil sehr gelungen, auch wenn einige Sachen dabei sind, die man als Anfänger mit zwei linken Händen und ohne heimische Werkstatt schlecht nachbauen kann. Das ist aber total in Ordnung, denn es gibt ja auch eine Menge äußerst begabter Bastler|innen da draußen. Ich habe mich zunächst für einen Wandbehang aus Holzkugeln und Fimoblättchen entschieden. (S.97) Die Materialkosten belaufen sich auf ca. 40€, was schon eine Menge ist, mit der ich tatsächlich so nicht gerechnet habe. (Angaben zu Kosten fehlen leider gänzlich im Buch.) Vieles davon kann man sicher weiterverwenden, aber wer hofft, sich durchs Selberbasteln Geld zu sparen, den muss ich an dieser Stelle enttäuschen. Auch die angegebenen 2h Arbeitszeit (ohne Trocknungszeit) haben sich bei mir glatt verdreifacht – das ist aber normal (vor allem als Anfängerin), denke ich. Man kennt Ähnliches von Kochrezepten. Ich bin mit den Arbeitsschritten und Tipps der Autorin sehr gut zurechtgekommen, hätte mir allerdings an mancher Stelle ein paar mehr Details gewünscht. Zum Beispiel müssen die Fimo-Plättchen vor dem Aushärten im Ofen mit Löchern versehen werden. Hierbei wird versäumt zu erwähnen, dass man darauf achten muss, welche Dicke die Lederbänder haben, die man zum Auffädeln benutzt (diese Angabe fehlt generell in der Materialliste). Es ist anschließend kein großes Problem, dies auszubessern – sieht allerdings nicht mehr ganz so schön aus.

Alles in allem bin ich jedoch sehr zufrieden und werde sicher die ein oder andere Idee noch ausprobieren. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit finden sich einige schöne Geschenkideen (z.B. Kerzenhalter aus Fimo, Monstera-Untersetzer, Passepartout, Hängeregal aus Kupfer) zum Nachbauen und Verschenken. Das Thema der Naturliebe ist – wie ich finde – gut und vor allem anschaulich getroffen und Freunde von Holz, Kork, Blumen usw. werden hier bestimmt fündig werden. Ich empfehle dennoch eine kleine Hobbywerkstatt zuhause zu haben, dann wird es mit Sicherheit leichter, auch die umfangreicheren Ideen (z.B. den tollen Lampenschirm aus Holz) umzusetzen!

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

DVA | 160 S. mit ca. 250 Farbabbildungen | ISBN: 978-3-421-04084-8

1 Kommentar zu „[Rezension] & [DIY-Tipps] „NaturLiebe“ | Rebecca Wallenta“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s