[Rezension] „Good Night Stories for Rebel Girls. 100 außergewöhnliche Frauen“ | Elena Favilli & Francesca Cavallo

Alles fing mit einer fixen Idee zweier engagierter Frauen an, die sich darum drehte, dass junge Mädchen immer noch in einer Welt aufwachsen, in denen typische Rollenvorbilder (Kinder) -Bücher, -Serien, -Filme usw. bestimmen. Nur vereinzelt finden sich Heldinnen, die mutig genug sind für das einzustehen, was sie bewegt. In den meisten Fällen sind es doch immer noch Helden, die als Ritter die arme Prinzessin retten, als König das Land

Processed with VSCO with t1 preset
„Good Night Stories for Rebel Girls. 100 außergewöhnliche Frauen“, erschienen bei Hanser.

regieren und die schöne Königin heiraten, als Astronaut das Universum erforschen oder als Spitzensportler die neuesten Rekorde erzielen und dabei bejubelt werden (…). Auch wenn es mittlerweile viel Fortschritt in Richtung Gleichberechtigung und Gleichstellung gegeben hat, so hakt es doch leider immer noch an einigen Stellen – und welches Bild damit jungen Mädchen (und Jungs!) vermittelt wird, ist klar. Dem wollten Elena Favilli und Francesca Cavallo Abhilfe schaffen und starteten ein Crowdfunding Projekt. Mittlerweile ist „Good Night Stories for Rebel Girls“ in mehreren Sprachen erhältlich, es gibt zahlreiche Apps für Kinder und weitere Buchprojekte sind in Planung (bald schon erscheint „Good Night Stories for Rebel Girls Volume 2“ auf Englisch).

Processed with VSCO with t1 preset
„Good Night Stories for Rebel Girls“, Frida Kahlo, Malerin,  S.66/67

Auf knapp 223 Seiten finden sich 100 Geschichten über starke Frauen aus allen Zeiten und von überall aus der Welt zum Vor- und Selberlesen. Alphabetisch nach Vornamen geordnet reihen sich bekannte neben vielleicht etwas weniger bekannten, aber nicht weniger wichtigen Namen und erzählen Geschichten von Heldinnen, die über sich selbst hinausgewachsen sind, um nicht nur sich, sondern der ganzen Welt zu zeigen, was sie (schaffen) können. Sei es ein besonderes Talent, unfassbar großer Mut oder die Gabe, etwas in der Welt zu bewegen, sie alle haben eine Sache gemeinsam: sie haben nie aufgegeben, egal, wie schwer der Weg auch gewesen sein mag. Jede Heldin wird von einer Doppelseite begleitet, auf der links unter ihrem Namen ihre jeweilige Profession zu finden ist, dazu ein kindgerechter Text in einer Art Kurzbiografie, die sich wie ein Märchen, das keines ist, liest; einige Eckdaten und ein Zitat des jeweiligen Rebel Girls. Auf der gegenüberliegenden Seite findet sich eine Illustration, passend zu dem, was das Rebel Girl ausmacht – und immer von einer anderen Künstlerin aus der ganzen Welt, was das Buch noch vielfältiger macht als sowieso schon! Sehr schön finde ich auch, dass der|die Besitzer|in (niemand sagt, das Buch sei nur was für Mädchen) vorne seinen Namen eintragen darf und am Ende Platz für ihre|seine eigene Geschichte und ihr|sein Portrait findet. Damit wird gleich vermittelt: du bist wichtig und du bist toll!

Processed with VSCO with t1 preset
„Good Night Stories for Rebel Girls“, Marie Curie, Physikerin, S. 132/133

Ich habe mich sehr gefreut, einige meiner eigenen Heldinnen hier wiederzutreffen (und natürlich einige neue kennenzulernen!) und kann mich noch sehr gut an meine erste weibliche Buchheldin erinnern – Igraine Ohnefurcht – und daran, was sie mir bedeutet (hat). Es ist wichtig, Mädchen wie auch Jungen ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen dafür, für das zu kämpfen, was ihnen am Herzen liegt – gerade auch als Mädchen, egal, was andere davon halten könnten. Egal, ob das vielleicht gemeinhin als „Sache für Jungs“ angesehen wird. Es gibt so viele weibliche Vorbilder, die trotz ihres Talents auf ihr Aussehen reduziert werden, dabei ist es wichtig, dass es doch so viel mehr gibt als das. (Was nicht heißt, dass Mädchen nicht gut aussehen dürfen.) Wenn ein Mädchen gerne Fußball spielen möchte, dann darf sie das auch. Wenn ein Junge gerne mit Puppen spielen möchte, dann darf auch er das. (Um mal ganz salopp das größte Klischee zu bedienen.) Wieso wir immer noch diese verstaubten Konventionen in unseren Köpfen haben, wundert mich zwar, aber weniger als ich zu Beginn dieses Textes gedacht habe. Denn wenn ich so darüber nachdenke, verstärkt unser modernes Technikzeitalter wohl einiges noch, manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass wir statt vorwärts eher rückwärtsgehen. Da ist es umso toller, dass es ein Buch wie „Good Night Stories for Rebel Girls“ gibt, das etwas ganz arg Wichtiges vermittelt (und dabei auch gut aussieht, ja, das darf es!): „Träumt größer. Zielt höher. Kämpft entschlossener.“

Processed with VSCO with t1 preset
„Good Night Stories for Rebel Girls“, Amna Al Haddad, Gewichtheberin, S. 26/27

„Good Night Stories for Rebel Girls. 100 außergewöhnliche Frauen“ überzeugt durch seine Aussagekraft, seine Kreativität, seinen mit viel Liebe gestalteten Inhalt und durch seine Vielfältigkeit. Es ist absolut kindgerecht, aber auch für Erwachsene geeignet, denn gerade gemeinsam macht das Buch sicher jede Menge Spaß.

 

 

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann |empfohlen ab 12 Jahren | Hanser Verlag | 224 S. | ISBN: 978-3-446-25690-3

4 Kommentare zu „[Rezension] „Good Night Stories for Rebel Girls. 100 außergewöhnliche Frauen“ | Elena Favilli & Francesca Cavallo“

  1. Ich finde die Idee so toll. So rund der Titel auch klingt, ich finde es ein bisschen schade dass es „for rebel girls“ heisst. Trotzdem habe ich auch richtig Lust da mal durchzuschmoekern und ich habe zum Glueck auch jemanden in der Familie, die genau im richtigen Alter fuer das Buch ist 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, da hast du recht. Abgezielt ist das natürlich auf rebellisch im Sinne von sich gegen gängige Klischees zu stellen und mutig zu sein, aber das kann natürlich als junges Mädchen auch ganz anders interpretiert werden. 😅 Allerdings, wenn man dasselbe für Jungs schreiben würde – also “for rebel boys” würde sich da wahrscheinlich keiner Gedanken machen, weil das ein gängigeres Bild ist. (Schade eigentlich.) Von daher finde ich den Titel dann doch wieder ganz gut.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s