[Rezension] & [Geschenktipp] „Der Weihnachtosaurus“ |Tom Fletcher mit Illustrationen von Shane Devries

Dinosaurier sind das, was Lamas, Faultiere, Einhörner und Eulen immer sein wollen, – denn, hey, sie sind einfach cool. Doch mehr als bloß Coolness, bieten Dinosaurier Raum für längst vergangene Zeiten, Fantasie und, ja, auch ein bisschen Magie. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich bei „Im Land vor unserer Zeit“ gebannt vor dem Fernseher saß und auch heute gibt es jede Menge Dino-Filme, -Bücher und -Figuren… Eh, habe ich schon erwähnt, dass Dinos cool sind?

a0431b37-a379-45ef-8840-195355aa01e0.jpg

Noch cooler ist allerdings „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher, in dem sich ein kleiner Junge namens William Trudel nichts mehr wünscht als einen echten Dinosaurier zu Weihnachten. Er hätte allerdings nicht gedacht, dass sich dieser Wunsch erfüllen lassen könnte, aber da hat er wohl nicht mit dem „Oh, heiliger Spekulatius“ ausrufenden Weihnachtsmann und seinen reimenden Helfern aka Wichteln gerechnet. Selbstverständlich dürfen in solch einer munteren Runde auch keine Bösewichte fehlen. Diese Rolle übernehmen der fiese Jäger mit seinem Hund Knurre, die es beide auf den Weihnachtosaurus abgesehen haben. Und auch Brenda Pein macht William das Leben schwer, aber ist sie wirklich das gemeinste Mädchen der Schule oder steckt vielleicht etwas ganz Anderes dahinter? Achso – und dann gibt es da noch die Eltern von William und Brenda, die so ihre ganz eigenen Sorgen um Weihnachten herum haben…

„Der Weihnachtosaurus“ ist eine wunderbar liebevoll gestaltete und urkomisch erzählte Weihnachtsgeschichte, die es schafft, sämtliche Weihnachtsklischees bunt und herzerwärmend zu verpacken, so dass man dieses Buch einfach nur lieben kann. Wirklich! Beinahe jede Seite ist passend illustriert und dank der Geschichte und der vielen Bilder definitiv nicht nur etwas für die Kleinen, sondern auch für die ganz Großen, die mal wieder Lust haben in eine turbulente, fantasievolle Weihnachtsgeschichte einzutauchen. Tom Fletcher beweist hier ein ums andere Mal sein Talent für Wortspielereien und sein Geschick, aus einer einfachen Geschichte etwas ganz Besonderes zu machen. Für mich das beste Weihnachtsbuch des Jahres. Und: wie ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich zum Inhalt absichtlich nicht zu viele Worte verloren (vor allem, was die Details angeht), denn der Weihnachtosaurus soll euch von ganz alleine verzaubern!

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Aus dem Englischen von Franziska Gehm | empfohlen ab 8 Jahren | cbt Verlag | 384 S. mit s/w Illustrationen | ISBN: 978-3-570-16499-0

2 Kommentare zu „[Rezension] & [Geschenktipp] „Der Weihnachtosaurus“ |Tom Fletcher mit Illustrationen von Shane Devries“

  1. Das klingt eigentlich richtig cool! Ich liebe Dinosaurier (aber ich muss sagen, dass Faultiere und Einhörner auch toll sind 😉 und so gemischt mit Weihnachten klingt das nach einem toll absurden Mix. Bisher hat mich aber das Cover ein wenig abgeschreckt, ich mag diese Art der 3D-Illustration (Animation?) irgendwie nicht. Sind die Zeichnungen innen ähnlich?

    Gefällt mir

    1. Haha, ja – das sollte auch nur ein kleiner Scherz sein!
      Die Illustrationen sind im Buch auch so, aber dadurch, dass es schwarz/weiß ist, finde ich es nicht so schlimm. Es passt irgendwie, auch wenn ich sonst klassische Illustrationen bevorzuge. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s